drei02

Optisch zwar arg zerschunden, technisch jedoch noch völlig intakt, kam dieses blauschimmernde Sammelsurium zu mir. Erbeutet auf Flohmärkten und bei Ebay. Allesamt Gebrauchsuhren ihrer Zeit, nicht sonderlich wertvoll, aber wen kümmert das – Hauptsache schön. Hatte ich schon erwähnt, dass Blau meine Lieblings-Zifferblattfarbe und die Siebziger mein Lieblings-Uhrenjahrzent sind?

Neben der Gehäusepolitur, einem Glaswechsel, einer schneller Regulierung auf der Zeitwaage und der Montage neuer Armbänder war keine weitere Arbeit mehr nötig. Schnell ging es und Spaß hat’s gemacht. Hier die Ergebnisse:

Solvil et Titus mit Handaufzugskaliber FE-140 von France Ebauches. Schlicht und schön.

drei07

ZentRa mit Automatikkaliber PUW 1561 der Pforzheimer Uhren-Rohwerke. Ein rechter Klopper.

drei11

Citizen mit Inhouse-Handaufzugskaliber 1800. Das schönste Blau.

drei15

Und abschließend noch zwei Gruppenfotos für den direkten Vorher-Nachher-Vergleich:

drei01

drei19

FacebookTwitterGoogle+PinterestTumblrDiggEmail